Logo Schützenkreis Tuttlingen
Schützenkreis Tuttlingen
im Württembergischen Schützenverband 1850 e.V.
Logo WSV
Logo DSB

KJK16

Leider war die Teilnehmerzahl mit neunzehn Jugendlichen nicht so hoch wie im letzten Jahr. Der Kreisjugendkönig von 2015 Julian Bosch überreichte dem neuen Jugendkönig vom Schützenverein Dürbheim, Carlo Faustinelli, der es mit einen 25,2 Teiler auf den ersten Platz schaffte, die Königskette. Platz zwei und drei kamen beide von der Schützengilde Denkingen. Jessica Forker konnte sich vom dritten Ritter im vergangenen Jahr auf den Platz des ersten Ritter’s mit einen 32,3 Teiler verbessern. Ihr Vereinskollege David Tenten, der erst seit zwei Jahren schießt, hat sich mit einen 39,0 Teiler den Platz des zweiten Ritter’s gesichert. Nur mit kleinem Unterschied folgte im Jens Knaier vom Schützenverein Böttingen mit einen 41,0 Teiler. Die Kreisjugendleitung erhofft sich für das Königsschießen 2017 eine höhere Teilnehmerzahl.   


Shooty16Beim diesjährigen Bezirks-Shooty Cup in Boll war die Jugendabteilung der    Schützengilde Denkingen wieder als einziger Verein aus dem Schützenkreis  Tuttlingen mit einer Mannschaft vertreten. Die Jugendlichen Phil Aszmons und  David Tenten belegten nicht nur den dritten Platz in der Mannschaftswertung,  sondern sicherten sich mit ihrem Ergebnis von 607 Ringen auch zum ersten Mal  seit der Teilnahme der Schützengilde am Shooty Cup auch die Qualifikation zum  Landesshooty Cup in Fellbach-Schmiden. Auch in der Einzelwertung belegten sie  gute Plätze. David sicherte sich mit 349 Ringen den zweiten Platz. Phil platzierte    sich mit 258 Ringen auf den neunten Platz von insgesamt zwölf Teilnehmern.

 

 

KJP15.0.0.P

KJP15.1PKJP15.2PKJP15.3P

Beim diesjährigen Kreisjugendpokalschießen war die Beteiligung mit 14 Jungschützen leider nicht so hoch wie in den letzten Jahren. Trotzdem waren die Wettkämpfe wieder spannend bis zum Schluss. Bei den Schülern siegte Celina Forker von der Schützengilde Denkingen mit 176 Ringen. Daniel Selenko vom Schützenverein Trossingen belegte mit 165 Ringen den zweiten Platz. David Tenten von der Schützengilde Denkingen hat sich mit 158 Ringen und seiner ersten Beteiligung im Tuttlinger Schießbetrieb gleich eine guten Einstieg mit Platz drei geschaffen. Bei der Jugend schaffte es Lorena Schneider vom Schützenverein Böttingen mit 184 Ringen auf Platz eins und somit mit einem Ring vor Natascha Plaumann vom Schützenverein Aixheim, die den zweiten Platz belegte. Auch Katja Grimm vom Schützenverein Aixheim lieferte mit 176 Ringen ein gutes Ergebnis ab und sicherte sich somit den dritten Platz. Bei den Junioren B schaffte es Jessica Forker von der Schützengilde Denkingen und 197 Ringen den ersten Platz mit einem großen Vorsprung zum zweiten Platz. Julian Bosch vom Schützenverein Aixheim schoss sich mit 176 Ringen vor Alexander Rößler vom Schützenverein Böttingen mit 157 Ringen auf Platz zwei.

 

LJP15 2LJP15 1LJP15 3

Der Schützenbezirk Schwarzwald-Hohenzollern holte sich den Titel vom Landesjugendpokal 2015. Mit dabei war die Jungschützin Natascha Plaumann vom Schützenverein Aixheim. Sie belegte in der Einzelwertung in den Disziplinen Luftgewehr und Kleinkaliber drei mal zwanzig Schuss jeweils den sechsten Platz. In der Mannschaftswertung belegte sie mit Jessica Forker von der Schützengilde Denkingen im Luftgewehr und im Kleinkaliber jeweils den ersten Platz. Jessica schaffte es auch in der Einzelwertung mit dem Luftgewehr auf den ersten und mit dem Kleinkalibergewehr auf den zweiten Platz. Auch ihre Schwester Celina sicherte sich in der Einzelwertung mit dem Luftgewehr den dritten Platz und mit dem Luftgewehr Dreistellung schaffte sie es ihren eigenen Kreisrekord um sechs Ringe auf 280 Ringe zu verbessern und schoss sich somit in der Einzelwertung auf Patz zwei. In der Mannschaftswertung holte sie sich in der Disziplin Luftgewehr den zweiten Platz. Und in Dreistellung Luftgewehr schaffte sie es auf Platz eins. 

DM linksDM15mitteDM rechts

Bei den deutschen Meisterschaften war die Jugendabteilung des Schützenkreises Tuttlingen durch drei Jungschützen vertreten. Natascha Plaumann vom Schützenverein Aixheim schoss sich mit dem Luftgewehr und 380 Ringen auf den 72. Platz. Regina Gejer vom Schützenverein Trossingen schaffte es in der Disziplin Kleinkaliber Dreistellung mit 538 Ringen auf Platz 90. Jessica Forker von der SGi Denkingen qualifizierte sich gleich mit drei Disziplinen für die deutschen Meisterschaften. Im Luftgewehr schaffte sie es mit 387 Ringen auf den 39. und auf den 37. Platz im Kleinkaliber Dreistellungskampf mit 559 Ringen. Beim Kleinkaliber 100 Meter belegte sie  trotz einer einhunderter-Serie nur Platz 31.