Logo Schützenkreis Tuttlingen
Schützenkreis Tuttlingen
im Württembergischen Schützenverband 1850 e.V.
Logo WSV
Logo DSB

KFP0

KFP4KFP3KFP1KFP2

In diesem Jahr hat sich die Jugendabteilung des Schützenkreises Tuttlingen mal was Besonderes einfallen lassen. Nach einer Nachfrage der Gemeinde Rietheim-Weilheim an den stellvertretenden Kreisjugendleiter Torsten Forker, sich am Kinderferienprogramm zu beteiligen, wurde nicht lange überlegt. So konnte die Jugendabteilung des Schützenkreises Tuttlingen mit der Bereitstellung der Räumlichkeiten durch die Gemeinde mit einem umfangreichen Angebot, am Kinderferienprogramm in Rietheim-Weilheim Ortsteil Weilheim teilnehmen. Durch die großzügig zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten in der alten Schule im Ortsteil Weilheim, war es den Helfern möglich, gleich vier Stationen anzubieten. Mit der Beteiligung von zwanzig Jugendlichen konnten diese gut ausgelastet werden. Beim Schießkino wurden die Jugendlichen von Celina Forker und ihrer Schwester Jessica betreut. Ute Forker bediente das Biathlon-Lichtgewehr, welches durch großes Interesse bis zum Schluss genutzt wurde. Die zwei digitalen Trainingsstände wurden vom Rundenwettkampf-Obmann Klaus Storz und dem stellvertretenden Kreisjugendleiter Torsten Forker betreut. Den ersten Platz beim Kinderferienprogramm sicherte sich Ricardo Gonzalez. Den zweiten Platz belegte Marco Vosseler und den dritten Platz holte sich Tabea Heizmann. Zum Abschluss gab es für jeden eine kleine Stärkung mit einer Wurst und einem Getränk. Bei der anschließenden Proklamation bekamen die ersten drei Plätze einen Pokal und eine Urkunde mit einem Gutschein für kostenfreies Training in einem Verein ihrer Wahl bis zum Ende des Jahres. Auch die Plätze vier bis zwanzig konnten sich über eine Urkunde und einer Medaille mit einem Emblem des Schützenkreises Tuttlingen freuen. 

Bei den Württembergischen Meisterschaften haben in diesem Jahr wieder viele Jugendliche aus dem Schützenkreis Tuttlingen teilgenommen. Daniel  Selenko und Luka Klaric vom Schützenverein Trossingen belegten den 54. Und 99. Platz im Luftgewehr. Regina Gejer schoss sich im Luftgewehr und Kleinkaliber liegend auf den vierten Platz. Im Kleinkaliber drei mal zehn Schuss, schaffte sie es auf den 2. Platz und qualifizierte sich für die deutsche Meisterschaften in München. Lorena Schneider vom Schützenverein Böttingen schaffte es mit dem Luftgewehr auf Platz 30. Natascha Plaumann vom Schützenverein Aixheim belegte mit dem Luftgewehr den 16. Platz, im Luftgewehr Dreistellungskampf den 20. und im Kleinkaliber drei mal zwanzig den 17. Platz. Celina Forker von der Schützengilde Denkingen startete mit zwei Disziplinen. Mit dem Luftgewehr Dreistellungskampf belegte sie den 17. Platz. Mit dem Luftgewehr schoss sie sich mit 175 Ringen auf den 20. Platz und verfehlte nur knapp die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften. Ihre Schwester Jessica startete gleich in vier Disziplinen bei den Landesmeisterschaften. Sie schaffte es im Kleinkaliber liegend auf den 4. Platz. Im Kleinkaliber 100 Meter reichte es mit 292 von 300 Ringen leider nur auf den 7. Platz. Im Kleinkaliber Dreistellungskampf schaffte sie es auf Platz vier. Und mit dem Luftgewehr sicherte sie sich den Meistertitel. Mit diesen Ergebnissen Qualifizierte sie sich  in gleich drei Disziplinen für die deutschen Meisterschaften.

 

JSR15

Volle Frauenpower bei den Ergebnissen der Jugendsommerrunde 2015. Das ist das erste Mal im Schützenkreis Tuttlingen, dass in der Jugendsommerrunde gleich fünf Mädchen die Siegerliste anführen. Den ersten Platz in der Einzelwertung mit einem Schnitt von 390,500 Ringen belegte Jessica Forker (2.v.l.) von der Schützengilde Denkingen. Auch bei den Bezirksmeisterschaften konnte sie ihr Können unter Beweis stellen und sicherte sich gleich vier Meistertitel in verschiedenen Disziplinen. Und dazu noch einen neuen Bezirksrekord.  Auf den zweiten Platz schaffte es Regina Gejer (2.v.r.) vom Schützenverein Trossingen mit einem Durchschnitt von 377,167 Ringen. Auch sie schaffte es, sich bei den Bezirksmeisterschaften vordere Plätze zu sichern. Drei zweite und einen dritten Platz in den unterschiedlichen Disziplinen. Lorena Schneider (1.v.r.) vom Schützenverein Böttingen belegte mit einen Schnitt von 364,833 Ringen den dritten Platz. Sie belegte bei den Bezirksmeisterschaften den achten Platz. Noch in der Schülerklasse weiblich erreichte Celina Forker (1.v.l.) von der Schützengilde Denkingen mit einem super Durchschnitt von 362,333 Ringen einen guten vierten Platz in der Einzelwertung. Celina schaffte es bei den Bezirksmeisterschaften auf den dritten und auf den vierten Platz in zwei Disziplinen. Die fünfte Jugendliche ist Natascha Plaumann vom Schützenverein Aixheim mit einem Schnitt von 362,000 Ringen. Auch sie sicherte sich in der Disziplin Kleinkaliber drei mal zehn Schuss mit 245 Ringen konkurrenzlos einen Meistertitel. Somit ergab sich in der Mannschaftswertung der Jugendsommerrunde ein klarer Sieger. Mit 394 Ringen Vorsprung holte sich die Jugendmannschaft der Schützengilde Denkingen den ersten Platz. Auf den zweiten Platz schaffte es die Jugendmannschaft des Schützenvereins Aixheim mit 6386 Ringen, gefolgt von der Mannschaft aus Böttingen mit 6333 Ringen. Auf den vierten Platz mit 6030 Ringen schaffte es die Jugendmannschaft des Schützenvereins Mühlheim. Die Mannschaft aus Dürbheim schaffte es mit 4574 Ringen auf den fünften Platz.

 

 

KJK15

                     v.l.Justin Dittes, Julian Bosch, Tom Schmid und Jessica Forker

Beim diesjährigen Kreisjugendkönigsschießen war die Beteiligung mit 21  Jungschützen um 14 Jugendliche geringer als im vergangenen Jahr. Zum Jugendschützenkönig schoss sich Julian Bosch vom Schützenverein Aixheim mit einem 13,4 Teiler. Den ersten Ritter belegte Justin Dittes vom Schützenverein Dürbheim mit einem 19,4 Teiler. Tom Schmid vom Schützenverein Böttingen sicherte sich mit einem 21,4 Teiler den zweiten Ritter. Jessica Forker von der Schützengilde Denkingen belegte mit einem 24,0 Teiler den Platz als dritten Ritter.  

             Presse

Beim diesjährigen Bezirkskönigsschießen in Durrweiler war der Schützenkreis Tuttlingen leider nur mit drei Jungschützen vertreten. Natascha Plaumann vom Schützenverein Aixheim erzielte mit einem 130,9 Teiler den 10. Platz, Hendrik Villing vom Schützenverein Böttingen ereichte als Kreisjugendschützenkönig 2014 mit einem 208,9 Teiler den 12. Platz. Jessica Forker (3. von links) von der Schützengilde Denkingen belegte mit einem 38,6 Teiler einen guten 2. Platz in der Gesamtwertung der Jugend. Jessica konnte beim anschließenden Bezirksschützentag in Pfalzgrafenweiler ihren Preis als 1. Ritter entgegen nehmen.